Die Künstlerin Gudrun Möckelmann
Der andere Blick

Kommentare zu den Bildern und Zeichnungen, die ab 6.12.2007 in der Galerie KoKo in Wien, 6. Bezirk, Mittelgasse 7, ausgestellt sein werden.

Gudrun Möckelmann selbst:

"Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint, als hätte ich sehr gewöhnliche Motive ausgesucht, so liegt doch zweifellos etwas Besonderes in der in Wien präsentierten Auswahl.

Die Suche nach Bildmotiven gestaltet sich immer schwierig. Viele Motive wirken unspektakulär. Ich kann mich nicht mit Motiven identifizieren, die üblicherweise als pittoresk gelten. Ich ziehe gewöhnliche, alltägliche Motive vor, die ich durch (m)einen besonderen Blickwinkel fremd erscheinen lasse.

Mein Realismus ist keinesfalls abbildgetreue oder photographische Widergabe dessen, was ich sehe, sondern eine Interpretation des jeweils ausgewählten Motivs. Die Auswahl der Motive verrät viel über mich".

Betrachter und Ausstellungsbesucher über Gudrun Möckelmann

"Ihre Wärme und Ihr Optimismus spiegeln sich in Ihren Bildern wieder. In den surrealistisch verfremdeten Bildern sehe ich die wohl romantischste Beschreibung des Alten und Kaputten. Das Licht-Schatten-Spiel ist beeindruckend".

"Außergewöhnlich Die Grenzlinie zwischen Moderne und Postmoderne ist ganz schmal. Manchmal realistisch, manchmal nichts. Ein wenig Traum, ein wenig Hoffnung. Aber immer ästhetisch".

"Interessante Themen und Motive. Mit einer ganz anderen Perspektive haben Sie sogar Metall eine gewisse Ästhetik verliehen".

"Als Frau bin ich stolz auf Sie. In Ihren Zeichnungen haben Sie das Thema Frau am häufigsten bearbeitet. Ihren Gedanken und Empfindungen dabei glaube ich in den Zeichnungen nachgehen zu können".

"In Ihren Augen und Ihren Bildern habe ich Ihr Gespür für Mensch, Natur und Welt gesehen".

Galerie KoKo · Mittelgasse 7 · A-1060 Wien · Impressum · Design: Webdesign Hof
Art Brut · Outsider Art · Charity Art · Kunst von Behinderten und Autodidakten · Kunst von Innen · naive Kunst