Ausstellung von Elvira Schäfer

„Rost Vita“ - Aus dem Leben der Vergänglichkeit


Vernissage am 05. November 2010
um 19:00 Uhr in der Galerie KoKo





„Rost Vita – Aus dem Leben der Vergänglichkeit“ ist eine fotografische Erzählung über die Strahlkraft der Dinge, die den Glanz des Neuen hinter sich gelassen haben. Elvira Schäfer zeigt in dieser Arbeit ungewohnte Eindrücke auf einer Reise in die Antarktis.

Keine Eisberge, keine Pinguine sondern die facettenreiche Farb- und Stimmungswelt, die beim Rosten und Abblättern zu Tage tritt. Dabei sind es immer wieder Details, die Schäfer in den Mittelpunkt stellt und so Raum für neue Sichtweisen schafft. Ihre eigenen Eindrücke hat sie in Gedichten festgehalten und punktuell den Fotografien zur Seite stellt.


Elvira Schäfer

Elvira Schäfer (geb. 1955) ist neu auf dem Galerieparkett. Sie sieht sich aber eher als Umsteigerin, weniger als Späteinsteigerin. Nach vielen Jahren zwischen Soll und Ist bei Bits und Bytes will sie die alten Wege mit neuen Augen sehen, will mit Bildern erzählen und mit Worten Bilder zeichnen.

Sie sagt: „Wenn der Mensch das Interesse an den Dingen verliert, fangen die Dinge an, über sich selbst hinauszuwachsen. Sie führen ihr Eigenleben im Zusammenleben mit den Kräften der Natur. Das Morbide ziert sich nicht und ziert dadurch den Lauf der Dinge: Von schüchtern bis auftrumpfend. Von schwermütig bis leichtsinnig. Wer es sehen will, muss die Perspektive wechseln. Dann blühen ihm neue Ansichten, die alte Einsichten herausfordern“.



Programm am 05. November 2010 ab 19.00 Uhr

  • Willkommen durch den Galeristen Prof. G. Koch

  • Vorstellung des Werkes der personlich anwesenden Kunstlerin Elvira Schafer im Dialog mit ihr

  • Gesprach mit der Kunstlerin


Galerie KoKo · Mittelgasse 7 · A-1060 Wien · Impressum · Design: Webdesign Hof
Art Brut · Outsider Art · Charity Art · Kunst von Behinderten und Autodidakten · Kunst von Innen · naive Kunst