Ausstellung

NAHTLOSKUNST KINDBERG

und Kurzfilm-Premiere "Der böse Gerhard" von Susanne Strobl







Kurzinhalt zum Puppenspiel "Der böse Gerhard"
(Miniatur - Liebesdrama mit tragischem Ausgang)

Die Protagonistin ist verzweifelt über den Verlust ihres Geliebten. Sie möchte am liebsten sterben und visualisiert im Traum ihren Tod.

Im Rückblick sehen wir die jüngsten Ereignisse: Ingrid hat sich zwischen sie und ihren Geliebten gedrängt. Sie nimmt den Kampf gegen die Widersacherin auf, doch diese schwingt sich auf den Rücken eines Drachens, attackiert sie von allen Seiten und ist ihr im Kampf überlegen. Erschöpft legt die Besiegte ihre nutzlosen Arme beiseite und tauscht sie gegen Flügel.

Als Engel oder flüchtige Seele entdeckt sie ihren Lebenssinn und ihre Lebensfreude wieder, doch die Rückkehr ins Irdische, zu Körperlichkeit, Sinnlichkeit, Zärtlichkeit und Emotionalität, zur Realisierung von Wünschen und neuem Anpacken des Lebens sind ihr nun verwehrt. Traurig löst sie sich von ihrem Abbild, das ins Nichts entschwindet.


[ zurück ]

Galerie KoKo · Mittelgasse 7 · A-1060 Wien · Impressum · Design: Webdesign Hof
Art Brut · Outsider Art · Charity Art · Kunst von Behinderten und Autodidakten · Kunst von Innen · naive Kunst